^ Zum Anfang

Angebot

Theorieunterricht

Sehr häufig wird die Theorieprüfung unterschätzt. Gute Kenntnisse in der Verkehrsregeltheorie ermöglichen dir nicht nur das Bestehen der Theorieprüfung, sondern helfen dir auch beim praktischen Fahren. Und somit kannst du dir evtl. noch Fahrstunden sparen.

Verkehrskundeunterricht

Der obligatorische Verkehrskurs dient dazu Tipps und Tricks zu vermitteln, die das praktische Fahren erleichtern sollen. Es ist das Ziel des VKU, die Zahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren.

Der Kurs findet an 4 Abenden zu je 2 Lektionen statt und wird sehr intensiv durchgeführt. 

Praktischer Fahrunterricht (Handschaltung & Automatik)

Die Autofahrschule bildet das zentrale Element der praktischen Ausbildung. Das Ausbildungsziel besteht darin, den Fahrschüler/innen eine sichere, dynamische und umweltfreundliche Fahrweise zu vermitteln.

Kleiner Tipp: Trage bitte stets bequeme Schuhe (keine hohen Absätze oder dicke Sohlen). Erscheine ausgeschlafen und wenn möglich stressfrei zu deinen Fahrlektionen - so ist dein Lernniveau am höchsten.

Auffrischungskurse (Handschaltung & Automatik) 

Während sich die meisten Menschen in möglichst jedem Lebensbereich weiterzubilden trachten, wird oft gerade der Verkehrsbereich, wo es doch letztlich um Leben und Tod geht, vernachlässigt. Nicht nur jugendliche Neulenker/innen bilden hier ein grosses Gefahren-potential (Überschätzen des eigenen Könnens, Imponiergehabe, Hebung des Selbstwertgefühls), auch gestandene Verkehrsteilnehmer/innen sind sich oft ihrer (Wissens-Defizite zu wenig bewusst. Dass gerade Unfälle ältere Menschen im Zunehmen begriffen sind, ist unschwer der Presse und Statistik zu entnehmen.

Oft sind sich insbesondere ältere Menschen zuwenig ihrer zunehmenden Unsicherheiten bewusst, zumal diese schleichend eintreten. Die Fahrschule Lernefahren.li möchte hier ansetzen und routinierten, langjährigen Autofahrer/innen helfen, ihr Sicherheit im Strassenverkehr zu erhöhen und namentlich ältere Menschen ihre Mobilität so lange wie möglich erhalten zu helfen.

Gerade wenn ältere Menschen im Strassenverkehr Fehler passieren, werden sie in der Regel umgehend zu einer Kontrollfahrt mit einem Experten aufgeboten. Dass die Durchfallquote solcher Kontrollfahrten enorm hoch ist, sei hier nur am Rande vermerkt. Zudem kann die Kontrollfahrt nicht wiederholt werden, so dass der Führerausweis nach einem Nichtbestehen der Kontrollfahrt unwiderruflich entzogen wird. 

Daher ist es besonders wichtig, dass Solchem frühzeitig entgegengewirkt wird. Die Fahrschule Lernefahren.li bietet daher solche Kurse, umfassend einen theoretischen und/oder praktischen Teil an.

Kontrollfahrten  (Handschaltung & Automatik)

Ein ausländischer Führerausweis ist in der Schweiz 1 Jahr gültig. Nach Ablauf dieses Jahres ist der ausländische Ausweis in der Schweiz nicht mehr zugelassen. Er muss deshalb vor dieser Frist in einem schweizerischen Führerausweis umgetauscht werden, dazu ist eine Kontrollfahrt nötig. Befreit von der Kontrollfahrt sind, Inhaber/innen von Führerausweisen aus einem EU-/EFTA-Staat.

Geprüft wird ein verkehrsgerechtes Fahren. Dies beinhaltet folgende Punkte:

  • Eine einwandfreie Fahrzeugbedienung
  • Korrektes Einspuren
  • Kenntnisse über die Vortrittsregeln, sowie die allgmeinen Verkehrsregeln
  • Das Verhalten im Verkehr
  • Vorausschauende Fahrweise
  • Fahren nach Wegweiser
  • Fahren auf Autobahnen/Autostrassen

Wichtig! Eine nicht bestandene oder versäumte Kontrollfahrt kann nicht wiederholt werden und hat ein Fahrverbot in der Schweiz zur Folge. Danach muss die Person, um ein Fahrzeug in der Schweiz lenken zu dürfen, die gesamte Ausbildung (Nothelferkurs, Theorieprüfung, VKU und wenn möglich Fahrstunden) durchlaufen.